Schnellsuche im Onlinekatalog

Gottes Wort
in der Sprache des Volkes

Luthers Bibel und andere frühe Bibelübersetzungen in Drucken des 15. und 16. Jahrhunderts

Anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation zeigt das Mittelrhein-Museum in Kooperation mit der Bibliothek des Priesterseminars Trier, der Stadtbibliothek Koblenz und der Bibliothek des Görres-Gymnasiums eine Ausstellung früher Bibeldrucke. Dabei stehen neben der Luther-Übersetzung auch vorreformatorische und konkurrierende deutsche Bibelübersetzungen im Mittelpunkt. Besondere Aufmerksamkeit gilt den bildlichen Darstellungen, die teilweise von den bedeutendsten zeitgenössischen Druckgrafikern stammen.

Eines der Kernanliegen der Reformation war die Ermöglichung der Bibellektüre für Laien, die des Lateinischen unkundig waren. Die Menschen wollten selbst verstehen, was in dem Buch stand, auf dem ihr Glaube beruhte. "Gottes Wort" wurde durch die Übersetzung in die Sprache des Volkes unmittelbar erfahrbar. Aus der Lektüre der Schrift wurden religiöse und gesellschaftliche Forderungen abgeleitet.

Glanzlichter der Ausstellung sind die "Delfter Bibel", das erste gedruckte Buch in niederländischer Sprache, und die Augsburger Zainer-Bibel, die aufwändigste und schönste der deutschen Bibelausgaben vor Luther.

21.10.2017 bis 14.1.2018 im Mittelrhein-Museum Koblenz
21.2.2018 bis 28.3.2018 in der Bibeliothek des Priesterseminars Trier